Wanderreiten ist ein Kinderspiel  -  aber  Orientierungsritte wollen geübt sein            HOME

 

Der Weg ist das Ziel – im Prinzip trifft diese Aussage auch auf die Wanderreiter zu. Allerdings müssen sie dennoch rechtzeitig einen Treffpunkt oder ihr Nachtquartier erreichen.

Da in Wald und Feld bekanntlich die Straßenschilder fehlen und nicht alle Ecke jemand auftaucht, den man nach dem Weg fragen kann, helfen bei der Orientierung nur Karte und Kompass.

Doch wie lese ich eine Karte?

 

Kursinhalte:

·          Höhenlinien interpretieren –

·          der Kompass –

·          von der Karte ins Gelände –

·          Kursbestimmung -

·           Hindernisse umgehen –

·          vom Gelände in die Karte –

·          Einnorden - Standortbestimmung –

·          Standlinien - entfernte Punkte bestimmen –

·           Orientierung ohne Karte und Kompass ... (Theorie und Praxis)

Hier habt Ihr die Möglichkeit an einem zweitägigen Wanderritt teilzunehmen.

Hier erwarten Euch die unterschiedlichsten Elemente aus dem Bereich Outdoor und Orientierung in fremdem Gelände.